Dienstag, 29. Dezember 2015

Buchrezension "Urnahrung"



Verlag: Goldmann Verlag
Seitenzahl: 352 Seiten
ISBN-10: 3442221005
ISBN-13: 978-3442221004

Die Autoren:
Tanja-Gabriele Schmidt studierte Literaturwissenschaften und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Wirkungsweisen pflanzlicher Vitalstoffe. Sie ist zertifizierte Kräuter-Expertin (Phytotherapie). Mathias R. Schmidt promovierte in Amerikanistik und arbeitete lange Zeit als freier Autor für Sender der ARD. Er betreibt zusammen mit seiner Frau seit zwanzig Jahren eine Agentur für Kommunikation. Er ist Autor und Co-Autor erfolgreicher Ratgeber zu Gesundheit und Wohlbefinden, die er im Team mit seiner Frau erarbeitete und war Preisträger des Health Media Award 2010 (Kategorie Publizistik/ Aufklärung).

Beschreibung:
Auf der Rückseite des Buches steht: "Sie sehnen sich nach Nahrungsmittel mit vitalisierendem Inhalt und aromatischem Geschmack? Dann sind Sie in guter Gesellschaft. Immer mehr Verbraucher haben genug von genormten Obst- und Gemüsesorten. Sie wollen keine fade, belastete Treibhausware, sondern leckere urgesunde Lebensmittel. Davon gibt es reichlich. Wildkräuter etwa bilden die urspürgliche Nahrungsquelle. Sie sind wahre Kraftpakete aus Vitaminen, Mineralien und bioaktiven Substanzen. Auch unsere alten heimischen Obst- und Gemüsesorten haben es in sich und finden immer neue Freunde."
Wer von euch hat sich bei einem Spaziergang nicht schon gefragt "kann man diese Pflanze essen?". Dieses Buch hat nun fast auf jede Frage eine Antwort. Es werden alle Kräuter und Blumen wunderbar beschrieben und mit Fotos ergänzt. Dazu sind noch Tipps zu finden betreffend Heilkraft, sowie Rezepte für die Verwertung der Pflanzen. Bei diesem Buch wurde sehr viel Wert aufs Detail gelegt. Es ist sehr liebevoll gestaltet mit den diversen Gedichten, schönen Fotos wie auch die Tipps die farblich herausgehoben werden.

Die Kapitel:
Wild wachsende Kräuter: Von Spitzwegrich über Stiefmütterchen bis zum Löwenzahn.
Altbewährte Kultursalate und Blattgemüse: Gartenmelde, Mangold, Rucola.
Köstliche Knollen, urige Rüben und Fruchtgemüse: Tombinatur, Pastinaken, Rote Bete.
So bunt, so saftig, so gesund - heimische Früchte von Bäumen und Sträuchern
Getreide und Nüsse: Nützlich und lecker: Hafer, Walnuss, Hirse.


Fazit:
Ein sehr schönes und hilfreiches Buch. Wusste zuerst nicht so recht was mich erwartet, da das Buch ja von einem Doktor geschrieben wurde. Ich wurde aber sehr positiv überrascht und ich habe mich total in das Buch verliebt. Es wird mich sicherlich noch auf vielen Spaziergängen, Wanderungen und in der Küche begleiten. Das Preisleitungsverhältnis ist mehr als übertroffen. Das Buch eignet sich auch wunderbar für ein schönes Geschenk für Natur und Gesundheitsbewusste Menschen.

Sonntag, 20. Dezember 2015

Produktetest Nestle Fitness Cereals

Ich wurde von Coolbrandz.com ausgewählt mit 1'000 anderen Schweizer und Schweizerinnen die Nestle Fitness Cereals zu testen.


Im Paket waren diese Geschmackssorten:

Nestle Fitness:
Diese Cerealien sind aus 57% Vollkorn und enthalten 7 wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Calcium und Eisen. Mit der neuen Rezeptur haben sie 30% weniger Zucker.

Nestle Fitness Joghurt:
Diese Flakes bestehen aus 48% Vollkorn und enthalten wie oben bereits beschrieben auch Vitamine und Mineralstoffe. Die Flakes sind mit einem leckeren Joghurt überzogen.

Nestle Fitness Fruits:
Diese Cerealien enthalten 42% Vollkorn sowie 7 wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Ihren leckeren Geschmack verdanken sie den getrockneten Früchte. Eine tropische Mischung aus Rosinen, Ananas, Papaya und Kokosnuss.

Mein Fazit:
Ich liebe Cerealien zum Frühstück. Es braucht wenig Zeit und ist super lecker mit etwas Natur Joghurt und Zimt gemischt. Darum hat mir das testen auch sehr viel Spass gemacht. Ich finde es super das Nestle Fitness auf den Wunsch der Kunden eingegangen ist weniger Zucker in die Flakes zu tun. Ich schmecke auf jeden Fall keinen Unterschied zu vorher. Am liebsten mag ich die Nestle Fitness Joghurt. Diese schmecken mir einfach am besten. Was ich Euch auch empfehlen kann, geht einmal auf die Internetseite von Nestle Fitness dort findet Ihr leckere Rezepte und Tipps zum abnehmen und fit bleiben. Das kann man ja in der Weihnachtszeit gut gebrauchen. :-)


Mittwoch, 16. Dezember 2015

Ruchbrot

In der Weichnachtszeit vergeht die Zeit immer wahnsinnig schnell. Höchste Zeit das ich wieder einmal ein Rezept für Euch poste. Heute stelle ich Euch eines meiner Lieblings Brote vor. Dieses Brot ist schnell und einfach gemacht und schmeckt wunderbar.




Zutaten für ein 1 Brot à 750 gr.:
  • 500 gr. Ruchmehl
  • 1.5 TL Salz
  • 1 Päcklein Trockenhefe
  • 2 TL Malzextrakt oder Honig
  • 3-3.5 dl Wasser
  1. Alle Zutaten in einer Schüssel zusammen mischen.
  2. Zu einem weichen, glatten Teig kneten. Von Hand ca. 10 min. kneten, mit der Küchenmaschine ca. 3 min.
  3. Den Teig zugedeckt um das doppelte aufgehen lassen (ca. 1 Std. bei Raumtemperatur)
  4. Nun den Teig etwas flachdrücken und ringsum zur Mitte falten, zu einer runden Kugel formen.
  5. Das Brot mit etwas Wasser bestreichen und noch einmal etwas aufgehen lassen.
  6. Mit Mehl bestäuben und mit einem scharfen Messer längs und quer ca. 1 cm tief einschneiden.
  7. Das Brot in den vorgeheizten Ofen, Unter und Oberhitze bei 230 Grad, 10 Minuten in der unteren Hälfte backen und dann noch bei 180 Grad ca. 10-15 fertig backen.

Samstag, 5. Dezember 2015

Kochbuchrezension "Zauberhafte Backideen"


Verlag: Südwest Verlag
Seitenzahl: 208 Seiten
ISBN-10: 3517092959
ISBN-13: 9783517092959

Die Autoren:
Das Backbuch wurde vom Backteam des Unternehmens Aurora Mühlen GmbH geschrieben und gestaltet.

Beschreibung:
Ein wirklich schönes Backbuch das richtig zum backen einlädt. Die Fotos sind farbenfroh und schön dargestellt und mit Blumen und lustigen Sprüchen versehen. Das tolle an diesem Buch ist, dass noch sehr viele Bastelideen vorhanden sind. Vorlagen für  Etiketten und Schachteln sind am Ende des Buches vorhanden wie auch auf einer separaten Homepage. Die Rezepte sind einfach und gut verständlich. Auch die Darstellung und Gliederung der Rezepte ist sehr übersichtlich.

Die Kapitel:
Süsses für zwischendurch: Shortbread, Rosmarincracker, Schoko-Muffins
Mit besten Wünschen: Mandel-Schokoladen-Cookies, Lemon Cakes Bars
Frühstück: Rosinenbrötchen, Bananen-Zimtbrot, Mini Laugenbrötchen
Draussen: Pitabrot mit Hähnchen, Kräuter-Focaccia, Tomaten-Feta-Muffins
Ostern: Kleine Osterkränze, Aprikosen-Spiegeleier, Rüebli-Muffins
Weihnachten: Apfel-Zimt-Muffin, Rosa Macrons, Gewürz-Eiskristalle

 
Fazit:
Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Es ist ganz sicher auch ein sehr schönes Geschenk da die Kombination zwischen Rezepte und Bastelideen schön gewählt ist. Das einzig negative ist vielleicht das die Rezepte aus meiner Sicht etwas zu wenig genau erklärt werden z.B. bei den Laugenbrötli. Aber ich werde sicher noch sehr viel Freude an diesem Buch haben! Daumen hoch!


 
 

Adventskalender

So heute gibt es für einmal kein Rezept oder eine Kochbuchvorstellung sondern eine kleine Auflistung von Online Adventskalender. Mal schauen vielleicht habt Ihr ja Glück und gewinnt etwas.
Viel Schbass beim mitmachen!

Weitere tolle Adventskalender wie auch Wettbewerbe findet Ihr auch noch auf alle-wettbewerbe.ch

 Bild von www.skyline-wimpassing.at